Gardner Denver

 

Gardner Denver auf der IFAT:

OnAir - Technologien für eine bessere Umwelt

Unter dem Motto „OneAir“ präsentiert Gardner Denver sein modernes Druckluft und Vakuum Portfolio. Es handelt sich um ein umfassendes Programm an intelligenten Technologielösungen, die der Branche helfen, ihre „Wasser 4.0“ Ziele hinsichtlich Produktivität und Effizienz zu erreichen.

 

OnAir - Technologien für eine bessere Umwelt

Mit Systemkompetenz die Umwelttechnik verbessern, darin sieht Gardner Denver eine der weltweit wichtigsten Aufgaben. Kompressoren, Pumpen und Gebläse sowie die Vakuumtechnik gehören zu den Kerntechnologien, die in der Trinkwassergewinnung, der Abwasseraufbereitung sowie dem Recycling von Abfall und Wertstoffen eingesetzt werden, um mit hoher Effizienz die Ressourcen durch geringeren Energieeinsatz zu schonen und die Emissionen zu senken. Erfahrungen im Einsatz neuer und bewährter Technologien auf der Basis eines umfassenden Produktprogramms sind die Voraussetzung für die Wirtschaftlichkeit von Anlagen über die gesamte Lebensdauer.

Kompressoren und Rotationsverdichter für Luft und Gas mit ATEX Zertifizierung sowie die Gebläse und Vakuumpumpen von Gardner Denver sind die Basis für Systemlösungen in einer effizienten Wertschöpfungskette der Umwelttechnik.

Effizienz mit System bei der Gewinnung von Sekundärrohstoffen
In Müllsortieranlagen werden große, schwankende Druckluftmengen zur Versorgung der pneumatischen Systeme benötigt. Beim Kunststoffrecycling geben die pneumatischen Düsen millisekundengenau den gewünschten Impuls, um die unterschiedlichen Kunststoffe in verschiedene Teilströme zu trennen. Angesichts der großen Mengen, die sortiert werden müssen und einer hohen Förderbandgeschwindigkeit ist die Druckluft hier konkurrenzlos gegenüber mechanischen Verfahren.

Ein weiteres extremes Anwendungsfeld für Druckluft ist das Glasrecycling. Hier werden für den Aufbau oder die Modernisierung von Druckluftstationen innovative steuerungstechnische Lösungen für ein unregelmäßiges Verbrauchsprofil erwartet und eine Filtrationstechnologie, mit der die Verdichter vor den Verschmutzungen der Ansaugluft schützt werden.

Für den harten Einsatz in Abwassernetzen und Kläranlagen
Für die Kommunen wird der Betrieb und die Sanierung der Abwassersysteme zu einer immer größeren wirtschaftlichen Herausforderung. Hier sind innovative Lösungen gefragt, um die Geruchsbelästigung durch die langen Aufenthaltszeiten des Abwassers in der Druckleitung zu beenden. Mit Druckluft wird die gesamte Druckrohrleitung in regelmäßigen Zeitabständen in Abhängigkeit der geförderten Wassermenge gespült. Das Abwasser wird durch Druckluft ersetzt und die Bildung von Schwefelwasserstoff minimiert.

Auch Systeme zur Außenaufstellung stehen zur Verfügung, um anaerober Fäulnisbildung, Sielhautbildung, Geruchsbelästigung und Ablagerungen in Abwasserfortleitungssystemen entgegenzuwirken. Eine sehr flexible Art der Kanalreinigung und -sanierung ist durch den Einsatz fahrbarer Kompressoren möglich. Die zu sanierenden Rohrleitungen werden gespült. Ablagerungen und Abflusshindernisse wie z.B. Wurzeleinwüchse, Scherbeneinbrüche oder Ähnliches werden mit einem druckluftangetriebenen Fräsroboter entfernt.



In Saugfahrzeugen wird für den Abtransport von Abwässern und die Reinigung der Kanalnetze der erforderliche Unterdruck durch Vakuumpumpen bereitgestellt. In ganzen Wohngebieten können beim Einsatz zentraler Vakuumanlagen gleichzeitig Abwässer gesammelt, abgeleitet und entsorgt werden. Die kompakten Pumpen zeichnen sich durch ihre Robustheit und Zuverlässigkeit aus. Die Maschinen stehen in verschiedenen Werkstoffen und Materialkombinationen wie Edelstahl, Bronze, Keramik oder Grauguss mit Keramikbeschichtung zur Verfügung. Das erlaubt die Anpassung an die jeweiligen Betriebserfordernisse und macht sie dauerhaft beständig gegen Erosion und Korrosion.

Flüssigkeitsring-Pumpen, Gasverdichter und Gasgebläse werden erfolgreich bei der Faulgasaufbereitung und Umwälzung eingesetzt. Die Betriebsflüssigkeit des Systems kühlt das Faulgas, indem es die Verdichtungswärme aufnimmt und sorgt so für eine nahezu isotherme Arbeitsweise.

Belüftungs- und Pumpensysteme - effizient und sicher
Für die unterschiedlichen Belüftungssysteme in Kläranlagen bietet sich mit maßgeschneiderten Verdichtern ein großes Optimierungspotential. Die Bedeutung der optimalen energetischen Auslegung von Druckbelüftungsanlagen wird deutlich, wenn man berücksichtigt, dass die jährlichen Stromkosten eines Verdichters im Dauerbetrieb so hoch sein können wie die Anschaffungskosten.

Beispielhaft dafür sind die Schraubengebläse Robox Energy IMPACT 4.0 von Robuschi. Der Direktantrieb der Verdichterstufe durch hocheffiziente drehzahlgeregelte Permanentmagnetmotoren reduziert den Energieverbrauch um bis zu 30% Prozent gegenüber einer Standard-Drehkolbenmaschine. Die Robox Energy-Technologie verfügt wie die meisten Gardner Denver Kompressoren und Pumpen über eine Schnittstelle zum iConn Managementsystem.



Das zentrale Serviceziel „dauerhafte Verfügbarkeit“ wird durch das neue Gardner Denver Service-Tool iConn erreicht. Damit wurde eine SAP, GE, Oracle und Microsoft kompatible cloudbasierte Plattform installiert, die Betriebsdaten sammelt, aufzeichnet und dem (eigenen oder externen) Instandhaltungs-Personal bei Bedarf zur Verfügung stellt. Der Blick auf das jeweilige Gardner Denver Produkt und seine Leistungsdaten erfolgt somit virtuell vom Rechner oder vom Smartphone aus. Durch die Auswertungen und Statistiken sind die Anwender immer über die Leistungsfähigkeit des Systems informiert und können bereits reagieren, bevor ein Problem auftritt.




Gardner Denver: OneAir Technologien
In dem weiten Aufgabenfeld der Umwelttechnik gibt es eine Vielzahl von Prozessen, bei denen Druckluft und Vakuum unverzichtbare Betriebsmittel sind. Die Entscheidung für eine bestimmte Verdichter- oder Pumpentechnologie sowie deren Einbindung in übergeordnete steuerungstechnische Lösungen, werden von unseren Anwendungsspezialisten in enger Kooperation mit den Kunden getroffen. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, die von den Betriebskosten über Geräuschentwicklung bis zur Wartungsfrequenz reichen. Sie können jedenfalls sicher sein, dass wir mit unserer Erfahrung und der einzigartigen Auswahl an technischen Möglichkeiten die für Sie optimale Lösung finden.

Weitere Informationen über Gardner Denver finden Sie unter www.gardnerdenver.com/industrials.

   
 


   
   
   
   
   
   
   
 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
Presse-Kontakt: kirsten.waldmann@gardnerdenver.com Tel: + 49 +67 61/832 308

Cristina Cavazzini – Gardner Denver Marketing & Communications Cristina.cavazzini@gardnerdenver.com 0039 0521 274911




Über die Gardner Denver Industrials Group
Die Gardner Denver Industrials Group bietet eine breite Palette von Druckluft- und Vakuumlösungen an. Diese umfassen eine große Bandbreite an Technologien für End- und OEM-Kunden weltweit in den Industriezweigen, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet.

Die Gruppe liefert zuverlässige und energieeffiziente Produkte für eine Vielzahl von Produktions- und Prozessanwendungen. Das vielfältige Produktangebot reicht von Nieder- bis Hochdruckkompressoren bis zu Gebläsen, Vakuumpumpen und kundenspezifischen Anwendungen. Die Produkte der Gruppe kommen ebenso in der allgemeinen Fertigung und Automobilbranche wie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Abwasserbehandlung und bei der Kunststoff- und Energieerzeugung zum Einsatz. Ergänzt wird das weltweite Produktangebot durch ein umfassendes Portfolio von Aftermarkt-Serviceleistungen.

Die Gardner Denver Industrials Group ist Teil der Gardner Denver, Inc. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, USA. Gardner Denver wurde 1859 gegründet und beschäftigt heute ca. 7.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.gardnerdenver.com/industrials